Location: Willkommen > Video & Foto > CAT DV988

CAT DV988


Nicht mehr vorhanden.


viel Ausstattung ... wenig Geld

Ein Erfahrungsbericht von max-web über CAT DV 988 (22.01.2002)

Ausstattung: CAT DV 988

Fernbedienung für alle Funktionen

OSD-Menü

unterstützte Formate:
DVD/CDi/VCD/SVCD/MP3/Audio-CD/CD-R/CD-RW

Audio:
Dolby Surround, eingebauter AC3-Decoder, DTS

Anschlüsse:
1x Scart
1x S-Video
Digital Audio-Out (1x optisch, 1x koaxial)
6 Kanal Audio out (Cinch) 2xFront,2xRear,Center,Subwoofer
2x Video out (Cinch)
1x mixed Stereo out (Cinch)
1x 6,3mm Klinke Kopfhörer
1x 6,3mm Klinke Mikrofon (Karaoke)


Für mich stand fest, wenn ich einen DVD-Player hole, dann sollte der auch MP3 spielen können.
Als ich das Gerät vor gut einem Jahr für einen Preis von 399,-DM gesehen hatte, konnte ich nicht widerstehen. Also hab ich den gleich mitgenommen.

Der Anschluß war problemlos, da der DVD-Player alle Möglichkeiten bietet ihn an einen Fernseher und an eine Stereoanlage anzuschließen.
Die Anleitung ist zwar knapp verfaßt (komplett in deutsch) jedoch ist alles Notwendige erklärt.

MP3:
Da ich keine DVD zu Hand hatte, teste ich erstmal die MP3 Funktion. Nachdem ich eine CD-RW eingelegt hatte, dauerte es einen kleinen Moment und es erschien das Datei-Menü für MP3 CDs auf dem TV. Dort konnte man alle Verzeichnisse und Dateien gelistet sehen und sofort die MP3s abspielen.
Der Dateimanager zeigt die Dateinamen aber leider nur im 8.3 Format an, so dass er alle längeren Namen kürzt.
Die Tonqualität war überzeugend und ich könnte keine Störungen feststellen.
Die digitalen Ausgänge lassen sich zum Beispiel dafür nutzen, wenn man MP3s auf MiniDisc oder DAT aufnehmen möchte.

Audio-CD:
Die Funktionen für Audio-CDs entsprechen jedem anderen stationären CD-Player. Die Zugriffszeiten bei Titelsprung sind sehr kurz und die auch hier ist die Klangqualität sehr gut.

DVD:
Der DVD ist Codefrei, so ist es möglich alle DVDs abzuspielen.
Die Bildqualität ist überzeugend, sowie auch der Ton.
Man hat die Möglichkeit den Surroundsound als 'mixed Stereo' per Cinch oder Scart wiederzugeben, als 6 Kanal-Output oder über die digitalen Ausgänge, wobei dann die analogen abgeschaltet werden.
Der Bildsuchlauf läuft mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten (2fach - 20fach) in beide Richtungen. Die Zeitlupen- und Zoom-Funktionen sind ebenfalls mit mehreren Einstellungen möglich.
Der DVD-Player spielt nahezu alle DVD Formate ab. Bei einigen 'DVD9 Dual-Layer Single Sided'-DVDs z.B. 'Flashback' oder 'The Cell', hat der Player Probleme mit der Wiedergabe. Hier ist es Hilfreich die PBC-Funktion(*1) abzuschalten und den Filmtrack manuell zu wählen.
Bei manchen Filmen ist es auch nicht möglich die Untertitel zu deaktivieren (weder im Menü, noch mit der Fernbedienung während des Abspielens) ein Beispiel 'Hannibal'. Tests mit diesen Filmen auf einem Philips DVD-Player zeigten, dass es an der Software des CAT Players liegt.

VCD/SVCD/CDi:
Der Player spielt auch diese Formate.
Ein Test mit einem Film im NTSC-Format zeigte, dass der Player auch dieses Unterstützt und den Film einwandfrei wiedergibt.

Fernbedienung:
Mit der Fernbedienung kann man nahezu alle Funktionen direkt bedienen, Untertitel, Sprache, Sichtwinkel.
Die Tasten sind eindeutig beschriftet und es gibt keine Doppelbelegungen.
Desweiteren kann man den "eingebauten" Equalizer steuern, jedoch ist dies unnötig und verzerrt eher die Tonqualität.
Alle anderen Funktionen wie Audio Down-Mix, Kindersicherung, generelle Einstellungen, lassen sich per Menü am Bildschirm komfortabel einstellen.

Der Player ist wirklich sein Geld wert, das eine oder andere Manko macht er durch seine Umfangreiche Ausstattung wett.

Nach Anfragen bei CAT, auf Grund der Abspielprobleme mit Dual-Layer DVDs, sagte man mir, dass es einen Software-Upgrade in Form eines Chips gäbe. Kosten für den Chip (10DM), jedoch wollen die den selber einbauen (ca 50DM) und somit lies ich das ersteinmal bleiben. Beim Blick in den Player stellte ich fest, dass das eine Arbeit von 5 Minuten wäre, da der einzige Chip der in diesem Gerät vorhanden war, auf einem Sockel steckt. Beim Laufwerk handelt es sich, wie bei allen Noname DVD-Playern um ein normales PC-DVD-ROM.

Randbemerkung:
Die Firma 'CAT Company' (Consulting And Trading Company) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Marke-Produkte (Lautsprecher, Verstärker usw) zu einem günstigen Preis und unter ihrem Namen zu verkaufen.

Mir ist aufgefallen, dass ein DVD-Player der Marke Panasonic äußerlich dem CAT Player sehr ähnelt jedoch nicht MP3 tauglich war und zudem noch 200,-DM mehr kostete


----------------------
(*1) PBC-Funktion:
vermutlich PlayBackControl. Normalerweise erscheint nach einlegen einer DVD das Film-Menü des Films, in der man Ton und Szenen usw auswählen kann. Schaltet man diese Funktion ab, so erscheint ein Art Datei-Menü in der alle Tracks deren Länge, die Anzahl der Tonspuren usw. angezeigt werden. Hier kann man dann einen Track wählen und abspielen.

Dieser Bericht wurde mir freundlicherweise von max-web (Mitglied bei ciao.com) zur Verfügung gestellt

Manual als PDF
Technische Daten



MaxED9